Category Archives: Open Week

Roundup: Dritte Open Week Graz

3. Open Week Graz – Open Everything – von Open Hardware bis Kochen und Puzzles aus offenen Daten

Was ist die Open Week?
Open Week 3
Vom 15. – 20. Juli 2013 fand die bereits dritte Grazer Open Week statt. Bei der Open Week dreht sich alles um Offenheit; also arbeiten mit offenen Daten, Dokumenten, Soft- und Hardware, … Die richtige Spielwiese für Leute mit einem offenen Mindset, die sich austauschen und etwas machen wollen!

Anders als bei vergangenen Open Weeks, war das im Vorfeld bereits gut geplante Rahmenprogramm. Dazu haben wir unsere Ideen in einem Pad gesammelt und daraus den Ablauf entwickelt. Jeder der von Anfang etwas beitragen wollte, hat die
Möglichkeit gehabt, sich einzubringen und seine Projekte umzusetzen.
Der Fokus lag dieses Mal stark im Bereich Open Design und Open Hardware. Es blieb aber trotzdem noch genug Platz für den Kerngedanken der Open Week – der Open Space.

Was ist Open Space?
Das Konzept des Open Space beschreibt einfach einen offenen Raum, in dem man sich ausprobieren kann, neue Projekte und Ideen beginnen und sich gleichzeitig mit Interessierten Leuten austauschen kann. Getreu dem Motto: Alles kann, aber nichts muss. Das Freiraum Projekt Spektral hat dafür mal wieder als äußerst geeignete Location gedient.
Der Open Space war aber nicht das Einzige was bei der Open Week passierte. Es gab ebenso ein reichhaltiges, im Vorhinein geplantes Programm.

Ablauf der Open Week
Wir haben in der Woche versucht das “Open Konzept” zu leben. Das heißt, die Leute konnten einfach vorbeischauen, sich einbringen und sich nach Belieben beteiligen.
Gestartet wurde immer am späten Vormittag mit einem gemeinsamen Frühstück, welches dann langsam in das restliche Programm überging. Neben dem Open Space, dass einen guten Teil der Open Week ausmachte, gab es auch noch ein paar fixe Programmpunkte:

#webbier
Zum Auftakt fand am Montag Abend ein #webbier statt. Das #webbier ist eine lockere Runde, das die Leute aus der Grazer Webszene zusammenbringen soll. Bei Bier und Club Mate zusammen sitzen und über Gott, die Welt und das Netz plaudern und das eine oder andere Katzenvideo.

3D-Drucker
3D Drucker
Das Spektral hat sich kürzlich einen eigenen 3D-Drucker angeschafft und diesen zum ersten Mal während der Open Week richtig in Betrieb genommen. Neben dem Drucken von Gehäuse-Cases (für z.B. Arduino-Boards), kam der Drucker auch gleich als Ersatzteil-Reproduzier-Maschine zum Einsatz, nachdem ein Gehäuseteil am Drucker selber schaden nahm.

Am Mittwoch wurde in einem kleinen Workshop auch gezielt der Aufbau und die Möglichkeiten des 3D-Druckers erklärt. Wer sich Abseits der Open Week daran beteiligen und auch mal etwas drucken will, findet hier mehr Infos dazu.

Lautsprecher und Tragetaschen nähen
NähenTextile LautsprecherLautsprecher
Magdalena Reiter aus Linz stattete der Open Week ab Donnerstag einen Besuch ab. Sie erklärte uns dabei ihre Arbeiten und was es bei ihrer Arbeit mit Open Design und Open Hardware auf sich hat. In 2 Workshops konnten alle Anwesenden auch selber Hand anlegen und sich ihre eigenen Lautsprecher und Tragetaschen nähen. Alles unter dem Open Gedanken. Einen ausführlichen Blogpost mit weiteren Infos gibt es hier.

Diskussion “Commonopolis”
Open findet auch ausserhalb vom Internet statt. Darüber wurde zusammen mit Brigitte Kratzwald und David Steinwender am Dienstag Abend diskutiert. Beide waren bei der Commons Sommerschule 2013 und berichteten davon und von der Rückgewinnung des öffentlichen Raumes.

Matelade kochen
Matelade kochen
Matelade ist die “Hackermarmelade” auf Matebasis. Wir haben in zwei Versuchen unsere eigene Version der Matelade hergestellt. Herausgekommen sind zwei neue Matelade Versionen (Marille-Kürbis und Banane-Kürbis), die uns die Open Week etwas versüßten.Dokumentation und Rezept dazu folgen bald. Danke auch noch mal an die Wiener Matelade Experten Andi und Matthias, die uns im Vorfeld mit Rat und Tat zur Seite standen.

OpenStreetMap Mapping Party
Am Mittwoch ging es auch mal nach draußen. Nach einer kurzen Einführung von Michael Maier zu OpenStreetMap und GPS-Logger ging es mit der OpenStreetMap Mapping Party los. Gemeinsam mit einigen TU PraktikantInnen, wurden bestimmte Objekte in der Stadt begangen und kartographiert und anschliessend am Rechner in die OpenStreetMap eingepflegt.

Open Data Puzzle
Puzzle Graz SchablonePuzzle Graz fertig
Am Samstag verlagerten wir die Open Week für ein Auswährtsspiel nach Wien ins Metalab. Dort entstanden u.a. zwei Holz-Puzzles. Mit den offenen Daten der Verwaltungsgrenzen von Wien und Graz haben wir uns mit dem Metalab-eigenen Lasercutter zwei Puzzles erstellt und diese dann mehr oder weniger treffsicher zusammengesetzt. Mehr zu den technischen Details könnt ihr hier nachlesen. (Auf GitHub findet ihr auch das Script um Shapefiles in SVG umzuwandeln.)

Damit wurde spontan ein sehr einfacher Anwendungsfall geschaffen, wie man spielerisch mit offenen Daten umgehen kann. Und mit dem herstellen im Lasercutter wurde sogar noch ein gewisser “hackvalue” erzeugt. Wem da noch bessere Beispiele einfallen, die sich schnell und einfach umsetzen lassen, kann uns das gerne wissen lassen.

Roundup
Die Open Week war dieses Mal mit mehr fixem Rahmenprogramm ausgestattet als, die ersten beide Male. Das war aber kein Nachteil. Im Gegenteil – durch die festen Bestandteile konnten sich viele, auch spontane Besucher eher etwas unter dem Open Week Konzept vorstellen und haben einfach mal vorbei geschaut und mitgemacht.

Insgesamt wartete ein buntes Programm auf alle die sich in Graz und am Samstag auch in Wien mit “Open Everything” beschäftigen. Die Bandbreite war in jedem Fall groß: vom Arbeiten mit offenen Daten (bspw. OpenStreetMap), über basteln mit offener Hardware und Open Design (3D-Drucker, Textillautsprecher und Tragetaschen nähen), über Matelade kochen (Dokumentation dazu folgt), Diskussionen zum öffentlichen Raum (Commonopolis), dem Leben des Open Space Konzepts, bis hin zum Auswährtsspiel im Wiener Metalab.

Mit Open Design textile Lautsprecher und Tragetaschen basteln

Im Zug der Open Week Graz #3 wurde von Magdalena Reiter eine Einführung in Open Design gegeben. Zusammen wurden Lautsprecher genäht und Tragetaschen gebastelt. Hier nun eine kurze Zusammenfassung und die nötigen Quellen zum Nachmachen.

Der Workshop wurde von Magdalena (@maxdalenareiter) aus Linz gehalten. Um ein bisschen die Idee dahinter und deren Prinzipien zu verstehen, gab es zu Beginn einen kleinen Theorieteil in dem auch die doch schon weit zurückgehenden Wurzeln der Idee gezeigt wurden (wp: Enzo Mari). Open Design bezeichnet im Allgemeinen die Entwicklung von Produkten, Maschinen, und auch Kunst, unter Verwendung öffentlich geteilter Designkonzepte. Auch Werkzeuge, Hard- und Software sowie Informationen sind offen zugänglich (mehr: wikipedia (en)).

Magdalena stellt einige aktuelle DesignerInnen vor, die die Open Design Bewegung stark beeinflussen, wie Greg Saul (z.B. Sketch Chair), Ronen Kadushin oder Van Bo Le Mentzel (Hartz IV Möbel). Magdalena stellte auch ein paar aktuelle Projekte von ihr vor, wie Cittadellarte im Grazer Kunsthaus, oder Familie Binder, eine Kollektion von Möbeln, die mit Kabelbindern zusammengehalten werden.

Open Design Workshop Foto

Besonders das Schaukelseepferd fand große Begeisterung:


rocking seahorse from collective ika on Vimeo.

Lautsprecher nähen

Dann ging es ans Praktische. Zuerst wurde aus Kupferdraht ein spiralförmiger Lautsprecher auf ein Stück Stoff genäht, gestickt oder geklebt. Dieser wird dann ein die ausgebaute Elektronik eines anderen Geräts angeschlossen. Magnete im Zentrum der Spirale verstärken die Schwingungen. Der Lautsprecher als Ganzes kann dann in ein Kissen, Kleidung oder ähnliches eingenäht werden und von jedem MP3-Player bespielt werden.

Textile Lautsprecher

Wer selber einen Lautsprecher nähen möchte am besten die verschiedenen Anleitungen ansehen: Von Hannah Perner Wilson ( 1, 2 ) oder von Jess Rowland aus Papier, mit mehreren Spiralen hintereinander geschaltet. Auch aus Papier, speziell fürs iPhone, und als Verstärker. Die Materialien kosten zusammen ca. 10 €.

Anleitung Open Design Handtasche

Tragetaschen nähen

Am Freitag gab es noch einen spontanen Taschen-Näh-Workshop, bei dem nach der Anleitung von noin (pdf)Taschen gefertigt wurden. Ausgangsmaterial waren dabei Planen.

Folien Handtaschen

Außerdem hat Magdalena auf ein paar Plattformen hingewiesen, auf denen Bauanleitungen, Modelle und andere hilfreiche Dinge gesammelt werden (siehe Links).

Links

In Österreich ist Open Design vor allem in Oberösterreich ein Thema und wird dort durch die CREATIVE REGION Linz & Upper Austria unterstützt und gefördert. Auch die Open Commons Region Linz trägt stark zur Weiterentwicklung bei.

Open Week Graz #3

Schwerpunkt Open Design und Open Hardware

15. – 19. Juli 2013 @ Spektral, Graz
20. Juli 2013 @ Metalab, Wien

Gemeinsam an Open Ideas werkeln, Neues dazu lernen und sich mit Anderen darüber austauschen: Genau das ist die Open Week Graz.

Open Design & Open Hardware

Die dritte Open Week Graz (Was ist eine Open Week?) findet vom 15. bis 19. Juli wieder im Spektral in Graz statt und klingt am 20. Juli mit einem Auswärtsspiel im Metalab in Wien aus.

Dieses Mal geht es aus dem digitalen Raum raus hin zu Handfesterem: Der Schwerpunkt liegt bei Open Hardware (freie Baupläne) und Open Design (offenes Design der Software und Hardware). Dabei werden wir uns mit 3D-Druckern, Microcontroller dem Nähen eines Lautsprechers und vielem Mehr beschäftigen. Natürlich wieder mit der nötigen Dosis Offenheit und Spass!

Natürlich kann auch alles mögliche andere aus dem Reich der Openness angegangen werden. Auch dieses Mal steht das Konzept des Open Space wieder im Vordergrund. Falls du Ideen für die Woche hast, kannst du sie hier via Kommentar oder im OKFNPad mit den Anderen im Vorfeld teilen. Die Open Week lebt von und mit euch, also “Spread the Word!” und bringt euch ein wo es nur geht. Hashtag ist #openweek3

Spektral Graz
Wir sind dieses Mal in der Gallerie im Keller des Spektrals, da zeitgleich im Hauptraum Umbauarbeiten statt finden.

Schaut einfach vorbei!

PROGRAMM

Montag: Open Space und #webbier

15. Juli

  • 11h: Frühstück
  • 12h: Beginn Open Space
  • 20h: #webbier
  • ~22h: Ende

#webbier

Das #webbier ist ein offenes Veranstaltungsformat für alle Internetbegeisterte. Bei Club Mate, Bier und Creative Commons Musik tauschen wir uns über Gott, die Welt und das Internet aus. Jede/r ist willkommen und dazu eingeladen Gleichgesinnte zu finden und bei chilliger Atmosphäre den Abend ausklingen zu lassen.

webbier

Das #webbier ist ursprünglich aus dem Webmontag Graz heraus entstanden und findet in unregelmäßigen Abständen in Graz statt. Ziel ist es unabhängig von Vortragsprogramm, die Webszene in Graz zusammen zu bringen. Egal ob Du Profi in bestimmten Themen bist oder nur die Grazer Webszene mal kennen lernen willst. Schau vorbei, plauder mit uns und geniesse einen entspannten Abend mit interessanten Leuten.

@webmontaggraz
@murdelta

Beginn: 20h

Dienstag: Matelade und Diskussion Commonopolis

16. Juli

  • 11h: Frühstück
  • 12h: Beginn Open Space
  • 12h: Matelade kochen
  • 20h: Impulsvortrag + Diskussion “Commonopolis” mit Brigitte Kratzwald und David Steinwender
  • ~23h: Ende

Matelade kochen

Am Nachmittag wird in der Küche an offenen Rezepten * herum gebastelt um eine leckere Matelade, einem Wiener Exportschlager aus dem Metalab, zusammen zu brauen (Ö1 Beitrag).

* (Rezepte sind an sich offen und können nicht urheberrechtlich geschützt werden)

KöchInnen sind gesucht und gerne gesehen, freuen uns über jedeN der/die mitmacht und sich mit Ideen einbringt. Am besten gleich hier melden, damit genug Zutaten eingekauft werden. Es wird auch schon überlegt, einen steirischen Fork davon zu machen, irgendwas mit Kürbis(kernöl) oder so.

Beginn 12h

Commonopolis – eine Stadt für alle

Der öffentliche Raum erfährt in den letzten Jahren eine deutliche Veränderung. Von Privatisierung und Kommerzialisierung ist die Rede: öffentliche Plätze wirken farblos und leblos, werden vom Auto dominiert und überwacht. Gleichzeitig besteht das Bestreben, sich den Raum wieder zurückzuerobern. Reclaim the Streets!
Mit kreativen Methoden bringen Menschen wieder Leben auf die Straße zurück. Urban Hacking soll dabei Spaß machen, einen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen oder Probleme lösen, egal ob analog oder digital.

Commonopolis

Brigitte Kratzwald und David Steinwender kommen frisch von der Commons Sommerschule und werden die aktuellsten Diskussionen rund um Open Space und Open Source mit nach Graz mitnehmen.

Brigitte Kratzwald @nordwind2
David Steinwender. Open Space Graz

Beginn: 20h

Mittwoch: FOSSGIS, OpenStreetMap und 3D Drucker

17. Juli

  • 10h: Frühstück
  • 11h: Beginn Open Space
  • 11h: OpenStreetMap Mapping Party
  • 11h: FOSSGIS Hackday
  • 18h: 3D Drucker Workshop
  • 20h: OpenStreetMap Stammtisch & Ende

OpenStreetMap Mapping Party

Die OpenStreetMap-Community Graz lädt zur Mapping-Party alle ein, die Interesse an OpenStreetMap, freier GIS-Software oder Open Geodata haben.
Bei einem gemütlichem gemeinsamen Frühstück ab 10:00 werden wir die Tagesplanung besprochen. Jede/r darf vorschlagen, was sie/er lernen oder einbringen möchte, zB:

  • AnfängerInnen oder Fortgeschrittenen-Workshop zum Java OpenStreetMap-Editor (JOSM)
  • Mapping-Tour zu Fuß oder mit Fahrrad in die Umgebung und anschließendes eintragen der gesammelten Daten
  • Konvertierung von OSM-Daten in andere Geodatenformate und zurück
  • Analyse und Import der Open Government Daten Graz und Steiermark
OSM Photo

Foto CC-BY-SA, “Michael Maier”

Bei schönem Wetter wird eine Gruppe zuerst draußen unterwegs sein und unter Anleitung Daten erfassen, und dann am Nachmittag die gesammelten Daten in die OSM eintragen. Schlechtwetterprogramm wäre z.B. Fernerkundung oder Datenimports. Die Mapping-Party ist bis 18:00 geplant, ab 20:00 findet dann der monatliche OSM-Stammtisch (Ausnahmsweise Mittwoch) im Brot & Spiele statt, wo der Tag gemütlich ausklingen wird.

Beginn 11h

FOSSGIS Hackday

Weil es so gut passt, wird neben der OpenStreetMap Mapping Party auch wieder rund um FOSSGIS – also Free and Open Source GIS Software – gehackt, da es das letzte mal soviel Spass gemacht hat. Quantum GIS wird sicher dabei sein, ansonsten ist mit Spatial Analyses mittels R und Python auch für vertiefende Interessen was dabei.

Beginn 11h

3D Drucker Workshop

Am Mittwoch Abend wird es dann praktisch in mehreren Dimensionen: In der kreativen Umgebung des Traumwerks werden wir uns mit der Technologie des 3D-Druckens befassen. Mit dem Drucker vom Typ Mendel Max können auf einem Volumen von 12x17x12 cm verschiedenste Objekte anfassbar gemacht werden.

Von Ersatzteilen, über 3D-Datenvisualisierung oder Skulpturen können alle erdenklichen Formen gedruckt werden. Im Workshop werden wir uns anhand praktischer Beispiele mit der notwendigen Software (Printrun, Skeinforge) und den Eigenheiten der Hardware beschäftigen.

3D Drucker

Anregungen gibt es auf z.B. auf Thingiverse, wer sich mit dem OpenSource-Tool Blender auskennt, kann auch eigene Objekte entwerfen.

Beginn: 18h, bis ~19h30

OpenStreetMap Stammtisch

Um 20h trifft sich die Grazer OpenStreetMap Community zu einem gemeinsamen Stammtisch im Brot & Spiele. Wir werden alle mit rüber gehen, ob wir nochmal ins Spektral retour kommen, wird sich dann zeigen.

Beginn 20 im Brot & Spiele

Donnerstag: Open Design & Open Hardware

18. Juli

  • 11h: Frühstück
  • 12h: Beginn Open Space
  • 17h: Open Design Workshop mit Magdalena Reiter
  • ~22h: Ende

OpenDesign / Open Hardware Workshop

Am Donnerstag zeigt Magdalena Reiter (@maxdalenareiter) aus Linz, was Open Design und Open Hardware ist und wie man mit einer Nähmaschine einen Lautsprecher baut. Ja, richtig gelesen, Lautsprecher nähen – und sogar nach Open Hardware und Open Design Prinzipien. Und, nebenbei wird mit dem 3D Drucker gleich das passende Gehäuse gedruckt, oder ein Kopfhörer. Do It Yourself!

Zu Beginn wird es eine kurze (~30min) Einführung in die Idee von Open Design und Open Hardware geben, bevor es in den praktischen Teil übergeht.

Wenn sich eine kleine Gruppe von Interessierten zusammen findet, werden am FR Nachmittag aus alten Planen (Projekt NOIN: nerdy – open – independent – noisy) einzigartige Tragetaschen gefertigt – it’s magic!


Printable headphones by John Mabry

Beginn: 17h, Open End

Freitag: Open Space & Anreise Wien

19. Juli

  • 11h: Frühstück
  • 12h: Beginn Open Space
  • 17h: Ende
  • 18:25h: Abreise nach Wien

Abreise Wien

Gemeinsame Anreise nach Wien mit dem Railjet 754 um 18:25 Uhr.

Samstag: Open Week Graz Auswärtsspiel @ Metalab, Wien

20. Juli

  • 11h: Frühstück
  • 12h: Beginn Open Space
  • ~22h: Ende

Im Metalab, DEM Wiener Hackerspace beginnt das Auswärtsspiel ebenfalls mit einem guten Frühstück um 11h.

Danach soll ein reger Austausch zwischen der Grazer und Wiener Community rund um die Prinzipien von Openness statt finden. Es werden die Ergebnisse der Open Week sowie bestehende Projekte aus Graz und Wien vorgestellt.

Wiki Eintrag @ Metalab

Spektral Graz

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Spektral

loading map - please wait...

Spektral 47.075368, 15.433259 SpektralLendkai 45Graz

Metalab Wien

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Metalab

loading map - please wait...

Metalab 48.209486, 16.356212